video poster

Sensing with Care

Der DILAX SLS-1000 nutzt strukturiertes Licht, um genau zu sehen, was wirklich zählt: die verschiedenen Bedürfnisse der Fahrgäste im Öffentlichen Nahverkehr.

Ein neuer Zählsensor für inklusive Mobilität

Damit Busse und Bahnen alle besser mitnehmen können

Urbane Mobilität ist heute schon sehr komplex. Es gibt so viele Gründe, unterwegs zu sein. Aber nicht für alle sind Busse und Bahnen leicht zugänglich und erreichbar. Auf Fahrgäste mit besonderen Bedürfnissen ist der öffentliche Nahverkehr nicht gut vorbereitet. Deshalb wächst die Nachfrage nach Zählsensoren mit Objekterkennung.

Viele Kommunen sehen die Notwendigkeit, den öffentlichen Nahverkehr zu verändern. Ihn attraktiv und inklusiv zu gestalten. Dafür sollte man das zählen, was bisher nicht genug Aufmerksamkeit bekommt, nämlich Fahrgäste im Rollstuhl, Fahrgäste mit Kinderwagen, Fahrgäste mit Fahrrad. … Und auch bald Fahrgäste mit großem Gepäck und Fahrgäste mit Hund.

Der DILAX SLS-1000 beantwortet diese aktuellen Anforderungen mit einem wegweisenden neuen technologischen Konzept. Der optische 3D-Sensor nutzt strukturiertes Licht für die Automatische Fahrgastzählung (AFZ). Doch er zählt nicht nur Fahrgäste sondern auch Objekte wie Fahrräder und Rollstühle. Diese lokalen Daten unterstützen Verkehrsbetriebe und ihre Auftraggeber, die Kommunen, dabei, die Bedürfnisse der Fahrgäste gut zu kennen und besser zu bedienen.

  • Structured Light Sensor

    Der DILAX SLS-1000 ist ein optischer 3D-Sensor, der mit strukturiertem Licht Fahrgäste zählt. Er erreicht eine Zählgenauigkeit von 99%. Dabei sieht er mehr als andere. Aufgrund der hohen Pixelanzahl im Raum kann der Sensor Objekte wie Fahrräder und Rollstühle identifizieren und ebenfalls in Echtzeit mit großer Genauigkeit zählen.

  • Smart mit KI

    Der neue Sensor kann sehen lernen. Er ist mit künstlicher Intelligenz ausgestattet, um neben Fahrgästen, auch Objektklassen wie Rollstühle genau zu detektieren. In Zukunft reicht ein Firmware-Update, um eine neue Objektklasse aufzunehmen. Aktuell wird der Sensor trainiert, Kinderwagen zu identifizieren und zu zählen.

  • Exzellenter Datenschutz

    Wo Daten über Menschen gesammelt werden, braucht es konsequenten Datenschutz. Im DILAX SLS-1000 ist der schon von Grund auf im technologischen Design integriert. Es ist keine nachträgliche Anonymisierung der Daten nötig, weil der Sensor von Anfang an anonym arbeitet und keine realen Bilder speichert. Wir nennen das Privacy by Design.

  • Extrem zuverlässig

    Der DILAX SLS-1000 ist ein aktiver Sensor, d.h. er zählt präzise weiter, auch wenn das Licht ausfällt oder die Sonne blendet. Selbstverständlich ist der neue Sensor zertifiziert für den Einsatz in Bussen und Bahnen. Das ganze Konzept ist auf Langlebigkeit und geringe Störanfälligkeit angelegt. Die Inbetriebnahme nach Montage erfolgt auch so schnell wie nie.

Strukturiertes Licht

Zukunftstechnologie für innovative Mobilitätsanbieter

Strukturiertes Licht wird schon länger als optisches Messverfahren zur dreidimensionalen Erfassung von Objekten und Oberflächen genutzt. Im neuen Sensor DILAX SLS-1000 kommt Strukturiertes Licht erstmals für die Fahrgastzählung zum Einsatz. Die hohe Genauigkeit, der Datenschutz, die Unabhängigkeit von Lichtquellen und die Lernfähigkeit, um weitere Objektklassen zu detektieren, sind die wichtigsten Vorteile, die die neue Technologie bietet und unterstützt.

Upgrade für AFZ-Systeme

Die innovative Technologie und umfassendes Know-how als Spezialist für AFZ-Systeme machen den DILAX SLS-1000 in der automatischen Fahrgastzählung zur zukunftsstarken Komponente. Die Präzision in der Fahrgastzählung und in der Objekterkennung ist vorbildlich. Höchste Zuverlässigkeit bei einfacher Installation und großer Flexibilität in der Integration in verschiedensten Fahrzeugen sind zusätzlich überzeugende Vorteile.

Technische Daten

Der DILAX SLS-1000 auf einen Blick

Abmessungen (L × B × H) 155 × 76 × 67 mm
Gewicht ca. 640 g
Gehäuse Aluminium
Schutzklasse IP65 gemäß IEC 60529
Montage Versenkt eingebaut mit Montage­halterung
Arbeitsprinzip Strukturiertes Licht
Stromversorgung Option 1: PoE IEEE 802.3af, Klasse 3
Option 2: 12 - 36 V DC
Leistungsaufnahme < 12 W
Output via Ethernet (ITxPT, projektspezifisch, RS485)
Betriebstemperatur -25°C bis +70°C
Lagertemperatur -40°C bis +85°C
Luftfeuchtigkeit EN 50155
Erforderliche Beleuchtung keine
Stoß- und Vibrations­belastungen EN 61373 Kategorie 1, Klasse B
Brandschutz EN 45545-2, HL3; ECE R118
Zählgenauigkeit 99% (gemäß VDV 457 2.0)
Datenübertragung Ethernet: 10/100 Mbit/s (IEEE 802.3)

Die wichtigsten Vorteile des DILAX SLS-1000:

  • Innovative Technologie: Strukturiertes Licht

    Ein AFZ-System soll mit höchster Genauigkeit zählen. Deshalb nutzt der neue Sensor erstmals strukturiertes Licht. Aus der 3D-Punktwolke mit hoher Auflösung lassen sich Daten generieren, die das Zählen noch besser machen. Fahrgäste zählt der Sensor mit 99% Zählgenauigkeit. Dabei unterscheidet er Erwachsene und Kinder.

  • Präzise Objekterkennung: Rollstühle und Fahrräder

    AFZ-Daten wissen viel darüber, wie Menschen den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Nicht nur, wo sie ein- und aussteigen, wann Stoßzeiten sind. Sondern mit dem DILAX SLS-1000 auch, ob sie im Rollstuhl unterwegs sind oder das Fahrrad mitbringen. Verlässliche Zahlen zum Nutzungsverhalten helfen dabei, Angebote besser zu machen.

  • Privacy by Design: Anonym und sicher

    Im öffentlichen Raum braucht es konsequenten Datenschutz. Der ist im DILAX SLS-1000 von Anfang an mitgedacht: Er zählt ohne Videobild völlig anonym und dabei höchst genau. Das heißt, es braucht keine technischen Umwege, um Daten zu anonymisieren und Datenschutz zu garantieren.

  • Lokale Daten in Echtzeit: hohe Servicequalität

    Niemand steigt gern in einen vollen Zug oder Bus ein. Mit dem neuen Sensor im DILAX AFZ-System können wertvolle Informationen zur Auslastung von Linien in Echtzeit angezeigt und prognostiziert werden. Über Schnittstellen zu Apps können sogar Fahrgäste die Echtzeitdaten für die Routenplanung nutzen.

  • Smarte Updates: dank künstlicher Intelligenz

    Der DILAX SLS-1000 soll nicht nur Fahrräder und Rollstühle zählen, sondern in Zukunft auch Kinderwagen und Gepäck. Das kann der Sensor durch einen KI-Algorithmus trainieren und lernen. Sensoren, die schon im Einsatz sind, können neue Objektklassen integrieren, in dem das Upgrade über die Firmware installiert wird.

  • Höchste Zuverlässigkeit: Überall einsatzbereit

    Der DILAX SLS-1000 zählt zuverlässig – auch unter schwierigen Lichtverhältnissen wie extremer Dunkelheit oder Überblendung. Die Zählqualität leidet aufgrund der hohen Auflösung nicht unter mangelndem Kontrast. Durch einen lokalen Speicher kann er auch offline arbeiten. Von Vorteil ist auch seine Flexibilität in der Installation, er kann bis zu 1,5m weit weg von der Tür positioniert werden.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir stellen Ihnen gern den DILAX SLS-1000 persönlich vor.

* Pflichtfelder

Kontakt

Sie wollen mehr über unseren innovativen Sensor erfahren?

Daniel Leschnitzer

+49 30 7730 9240 info@dilax.com

Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern und sicherzustellen.