Die lebenswerte Stadt – sicher, sinnvoll und sozial für alle.

Viele Städte haben Geschichte. Unsere Heimatstadt erhielt ihr Gesicht schon zu einer Zeit, in der mehr Kutschen als Autos auf den Straßen fuhren. Heute hat Berlin 3,66 Millionen Einwohner und wächst. Eine Mega-City ist die deutsche Hauptstadt zwar noch nicht, dennoch erleben wir auch hier all das, was Metropolen weltweit belastet.

Schlagwörter Aufenthaltsqualität, Stadtplanung, Business Improvement District (BID), Verkehrsplanung, Quartiersmanagement, Public Life Study

Mega-Herausforderungen

Städte wachsen weltweit

Schon heute lebt jeder zweite Mensch in einer Stadt. Bald werden es drei von vier Menschen auf der Welt sein. Das macht Städte riesig und damit auch alle Nachteile der Stadt. Es gibt jetzt schon zu viel Verkehr, zu viel Lärm, zu viele Büros, zu viel Müll, zu viel Stress. Zugleich gibt es zu wenig frische Luft, zu wenig Sicherheit, zu wenig Platz für Fußgänger und Kinder, zu wenig Einzelhandel, zu wenig Grün ...

Lebensqualität

Das brauchen alle

Wenn wir heute die Stadt von morgen entwickeln wollen, dreht sich alles um die Frage: Wie können wir die Lebensqualität verbessern? Wie kann die Stadt offen für alle sein, sozialen Kontakt statt Anonymität unterstützen? Weniger Kriminalität und mehr Teilhabe ermöglichen?

Stadtquartiere als Heimat

Wir sagen: Indem Stadtplaner und Projektentwickler, Stadtverwaltungen und Quartiersmanager mehr über die Wege und Bedürfnisse Ihrer Bewohner wissen. Denn um eine Stadt vital zu gestalten, sind Daten die entscheidende Ideenquelle. Lokale Daten, die erfassen, wie sich die Menschen durch die Innenstadt bewegen, was sie dort tun, wie lange sie dort verweilen.

Alltag in der Stadt

gut gestalten

Belebte Straßen und Plätze, von allen Generationen genutzt, sind das beste Erkennungszeichen für eine lebenswerte Stadt. Um den urbanen Raum neu zu denken, wieder zu beleben, grün und entspannt zu gestalten, attraktiv für Handel und Dienstleister zu machen, nachhaltige Mobilität zu entwickeln, müssen wir verstehen, wie er aktuell funktioniert: Was tun Menschen in den Straßen und auf den Plätzen? Wie lange verweilen sie dort?

Wir sind Ihr Partner, der zuverlässig und präzise People Flow misst und analysiert. Auf dieser Datenbasis können Entscheider in den Institutionen, aber auch Stadtplaner und Projektentwickler Maßnahmen und Schwerpunkte zur Vitalisierung des Quartiers definieren und umsetzen.

Die bessere Stadt

Von Menschen für Menschen

Das Ergebnis wird nicht nur in Daten deutlich, sondern für alle sichtbar und spürbar: Jung und alt, groß und klein bleiben viel länger auf den Straßen und Plätzen, weil sie schön sind und es gut tut, sich in der Nachbarschaft zu treffen. Das sind Städte, in denen wir leben wollen. Das sind die Aufgaben, die wir mit unserer Technologie und unserem Know-how als DILAX unterstützen. #forbettercities

Einige Fragen auf die Sie mit DILAX Antworten finden

  • Was bedeutet Lebensqualität in Ihrer Stadt?
  • Welche Dimensionen hat gutes Leben?
  • Wie kann die Stadt von morgen aussehen?
  • Wer nutzt die Straßen und Plätze?
  • Wie viele Leute kommen und gehen?
  • Wie lange bleiben sie?
  • Wie verändert sich das im Laufe des Tages/der Nacht?
  • Wie viele Frauen sind hier unterwegs?
  • Wie werden die Sitzgelegenheiten genutzt?
  • Welche Mobilitätsangebote werden genutzt?

Datenschutz­hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr erfahren